Informationen Landesgartenschau Landau 2014

Die Landesgartenschau Landau in der Pfalz 2014: Ein einzigartiges Erlebnis für alle Generationen

Den lieblichen Duft farbenfroher Blumenlandschaften, feinsten kulinarischen Genuss  und zahlreiche sportliche Herausforderungen für Groß und Klein – all das bietet die Landesgartenschau Landau 2014! Durch die außergewöhnliche Kombination entsteht ein Ereignis, das in nachhaltiger Erinnerung bleibt und dem Besucher Inspirationen und Anreize für den eigenen Garten in Hülle und Fülle bietet. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm rundet das Angebot ab und verspricht Unterhaltung auf höchstem Niveau. Erleben Sie die Landesgartenschau Landau ganz nach Ihrem Geschmack!

Vom 17. April bis zum 19. Oktober 2014 findet in Landau die vierte rheinland-pfälzische Landesgartenschau statt. Auf einer Fläche von 28 Hektar entsteht ein gartenarchitektonisches Kleinod, das höchsten Ansprüchen genügt: Rund 1.000 Bäume und weitläufige Wechselflorflächen von insgesamt 4.000 m² sowie zahlreiche Gartenkabinette laden zum Verweilen ein. Und dies sind nicht die einzigen Höhepunkte der Landesgartenschau in Landau: Ob Fußball, Basketball, Dirtbike- oder Skateanlagen – die Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. Anbieter aus dem Bereich der Gastronomie kümmern sich um die kulinarischen Bedürfnisse der Besucher. Und auch die kleinen Gäste kommen bei einem reichhaltigen Angebot auf ihre Kosten. Einen grandiosen Ausblick bietet der Aussichtsturm, in stattlichen 25 Metern Höhe kann der Blick  von der Landesgartenschau über die Stadt Landau bis zum malerischen Panorama des Pfälzerwaldes schweifen.

Über 2.000 Veranstaltungen aus den verschiedensten Bereichen füllen die Landesgartenschau mit noch mehr Leben und sorgen für 186 Tage voller Abwechslung. Das vielfältige Programm bietet für jeden etwas und lässt das Gelände zu einer großen Bühne werden. Von klassischen Tönen auf der Chorbühne über Popkonzerte bis hin zu besinnlichen Momenten mit der Kirche: Jeder nach seiner Fasson lautet die Devise! Kindern bietet das „Grüne Klassenzimmer" die Möglichkeit, in eine völlig neue Welt einzutauchen und auf Entdeckertour zu gehen.  Das umweltpädagogische Konzept animiert zum Mitmachen und vermittelt Lerninhalte auf spielerische Art und Weise.

Die Stadt Landau wird von der Landesgartenschau nachhaltig profitieren. Die größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres 2014 wird einen positiven Effekt für das Stadtimage haben und den Bekanntheitsgrad vergrößern. Einzelhandel, Gastronomie und Beherbergungsgewerbe werden zu Nutznießern der Besucherströme. Nach der Landesgartenschau bleibt das Gelände den Landauern als abwechslungsreiches und großzügiges Naherholungsgebiet erhalten.

Nachhaltige Aufwertung

Besuchern und Anwohnern bietet sich schon im Vorfeld der Landesgartenschau die Möglichkeit, Zeuge einer nachhaltigen Aufwertung zu werden: Das ehemalige Kasernengelände, früher Heimat von militärischem Drill und Disziplin, verwandelt sich in ein Meer aus Blüten und lässt Landau im wahrsten Sinne des Wortes erblühen. Bereits während der Landesgartenschau erhält der Besucher einen Blick in die Zukunft des Geländes. Mitten im Grünen entsteht ein völlig neuer Stadtteil mit eleganten Wohnanlagen und modernen Bürokomplexen. Architektonisch anspruchsvolle Musterhäuser machen diese Zukunft schon zur Eröffnung der Landesgartenschau erlebbar!

Das Thema Barrierefreiheit liegt den Verantwortlichen der Landesgartenschau besonders am Herzen. Die Großveranstaltung soll einen Vorbildcharakter haben und zu einem Fest für jedermann werden. Über einen Fahrstuhl wird sogar der Aussichtsturm für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung zugänglich sein. Ein Großprojekt wie die Landesgartenschau stellt die städtische Infrastruktur erfahrungsgemäß vor besondere Herausforderungen. Nach intensiven Planungen wurde in eine moderne Infrastruktur investiert, von der Landau dauerhaft profitieren wird. Diese Maßnahmen demonstrieren, dass es sich bei der Landesgartenschau um mehr als eine 186 tägige Blumenschau handelt – sie ist auch eine Art Konjunkturprogramm, eine Investition in die Zukunft!

Die Gesamtkosten des Mammutprojekts belaufen sich auf 35 Millionen Euro investive Kosten. Dieser auf den ersten Blick gewaltigen Summe steht ein echter Gegenwert gegenüber: Durch die Landesgartenschau werden nicht nur nachhaltige Impulse für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Infrastruktur gesetzt. Den Besuchern präsentiert sich hier ein Ort der Entspannung und Entschleunigung, der Inspiration und Begegnung. Unterstützt wird die Realisierung des Großprojekts durch den Freundeskreis der Landesgartenschau Landau. Mit seinem Engagement leistet er einen wichtigen Beitrag, um die Landesgartenschau zu einem Erlebnis für jedermann zu machen.

Weitere Informationen zur Landesgartenschau finden Sie unter www.lgs-landau.de und unter www.facebook.com/lgslandau.

Pressekontakt

Landesgartenschau Landau 2014
gemeinnützige GmbH

Martin Thronberens

Telefon 06341 . 14 19 26 41
Telefax 06341 . 14 19 26 941
E-Mail   thronberens@lgs-landau.de

Aktuelles

17.10.2020 Grillhähnchen und Haxen

ab 11:30 Uhr Sportverein SVMWeiterlesen